Rezept für ein leckeres Bärlauch Risotto

Zur Bärlauch Zeit gibt es immer Unmengen davon und man muss sich immer wieder neue Rezepte ausdenken und Ideen sammeln, um die Mengen an Bärlauch auch verarbeiten zu können und um etwas Abwechslung in die Mahlzeiten zu bringen.

Oft füge ich den Bärlauch natürlich in den täglichen Salat mit hinein oder in jegliche Suppen, die es gibt. Mal mehr mal weniger gebe ich davon hinzu. Bärlauch hat doch einen sehr knofeligen Geschmack und ich finde, wenn die Gerichte nicht zu extrem danach schmecken, sondern schön abgerundet und gut gewürzt, dann ist meine Familie und auch ich sehr zufrieden.

Heute werde ich euch ein Bärlauch Risotto vorstellen, das wirklich sehr lecker schmeckt.

Der Star des Risottos ist der Bärlauch

Bärlauch ist ein wahrer Alleskönner. Im Frühling treibt er mit einer Bärenkraft aus und bringt alle gesunden und stärkenden Inhaltsstoffe mit sich, die wir nach einem langen Winter brauchen können. Außerdem schmeckt er einfach richtig lecker. Bitte schaut euch zur Bestimmung meinen Artikel über Bärlauch an, wo ich genau beschreibe, wie man den Bärlauch erkennt und welche Verwechslungsgefahren es gibt.

Zutaten für das Bärlauch Risotto

  • Ca. 20 g frische Bärlauch Blätter
  • 50 g Bergkäse
  • 1 Zwiebel
  • 10 g Butter
  • 50 g Speckwürfel
  • 320 g italienischen Risotto Reis (z.B. Arborio)
  • 60 g trockener Weißwein
  • 720 g Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung des Bärlauch Risottos

Zur Zubereitung habe ich den Thermomix genutzt. Man kann das Risotto natürlich auch ohne Küchenmaschine zubereiten. Das Rezept ist ohne Benutzung einer Küchenmaschine beschrieben.

  1. Zunächst den Käse und den Bärlauch klein hacken und vermischen.
  2. Die Zwiebel klein hacken und mit der Butter in einem Topf glasig düsten, den Speck hinzu geben und ein paar Minuten anschwitzen.
  3. Dann kommt der Reis dazu, umrühren bis er glasig wird. Den Wein dazu gießen und weiter rühren.
  4. Die Gemüsebrühe im Wasser auflösen und nach und nach aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf kleiner Flamme köcheln lassen und immer wieder umrühren bis das Wasser immer weniger wird. Das dauert ca. 15-20 Minuten.
  5. Am Ende die Käse-Bärlauch-Mischung drunter rühren und servieren!