Im Vergleich: Aktuelle Südschweden Reiseführer für verschiedene Ansprüche

Waren wir vor zehn Jahren lediglich mit einer ADAC Reise-Landkarte in Südschweden unterwegs, hatten wir heuer vier aktuelle Reiseführer im Gepäck. Vergleichsmöglichkeiten haben wir mit zwei älteren Ausgaben der hier vorgestellten Ausgaben. Mit dabei:

  1. „Schweden der Süden“ Dumont Reiseverlag
  2. Südschweden inklusive Stockholm“ Michael Müller Verlag
  3. „Wohnmobil Tourgide: Die schönsten Routen durch Südschweden“ Reise Know-how Verlag
  4. „Südschweden“ Marco Polo
  5. Außer Konkurrenz: Landkarte Südschweden Reise Know-How Verlag

Werbung,  da uns die Reiseführer von den Verlagen für den Vergleich kostenlos zur Verfügung gestellt wurden.

Die Reiseführer liegen übrigens (bis auf den Wohnmobile Tourgide) auf den in jedem Buch beigelegten Landkarten.

Vor dem Vergleich:
Das war die Schwedenreise und so haben wir uns informiert

  • Im Uhrzeigersinn durch Südschweden: Wir waren drei Wochen mit dem Zelt in Schweden unterwegs. Unsere Rundreise führte über den ersten Stop in Bohuslän, hinauf an die norwegische Grenze nach Dalsland und von dort weiter an den Åsnen im südlichen Smaland. Unseren letzten Stop verbrachten wir nahe Simrisham in Schonen, von wo es in einem Rutsch wieder nach Hause ging.
  • Bücher für die Inspiration und Information: Auf unserer fünften mehrwöchige Reise nach Schweden haben wir sowohl Orte aufgesucht, die uns ans Herz gewachsen sind und welche entdeckt, die wir noch nicht kannten. Die Reiseführer waren unterwegs vorwiegend  Inspirations- und Infoquelle, da lediglich der erste und letzte Stop feststanden. Dazwischen gab es viel Raum für Spontanität, welche die Bücher zu füllen hatten.
  • Internet für die Reise-Feinplanung: Da mittlerweile unsere Handyverträge ausreichend Datenvolumen auch im Ausland bieten, haben wir das Internet für die Detailplanung wie z.B. den Routenplaner, die Suche nach Campingplatzen, Tankstellen oder Supermärkten genutzt. Außerdem: Wer will schon im Urlaub auf die Wetterapp verzichten. Das verändert natürlich auch den Umgang und die Anforderung an den Reiseführer.

Welche Reiseführer passen zu deinem Schweden Urlaub?

Ganz Südschweden in einen Reiseführer zu packen ist eine Herkulesaufgabe, mit der die Ratgeber auf unterschiedliche Weise umgehen. Man kann den Grad der Information auf Stichpunkte reduzieren, Regionen stärker priorisieren als andere, Routen durchs Land verfolgen oder einfach nach besten Wissen und Gewissen alle Infos sammeln und Kuratieren. Die vorgestellten Bücher verfolgen – jedes auf seine Weise – eine eigene Strategie.

Für die Auswahl sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen: Braucht ihr ein Buch …

  • … um euch in Reisestimmung zu bringen?
  • … euch unterwegs für eure spontane Rundreise ein zuverlässiger Begleiter zu sein?
  • … das eine bestimmte Region besonders ausführlich abdeckt?
  • … als grobe Orientierungshilfe, da das Universum für den Rest sorgt?

Für dich verglichen: Das unterscheidet die Reiseführer-Konzepte

1. „Schweden der Süden“ / „Der Emotionale“: Reiseführer Dumont Reiseverlag

Du warst noch nie in Schweden und willst dich auf den Norden einstimmen? Außerdem legst du Wert auf Empfehlungen, damit deine Reise von Ort zu Ort, allein oder mit deinen Lieben ein voller Erfolg wird?

  • Mit der Auswahl in „Schweden der Süden“ hast du einen recht guten Überblick über viele Ziele in Südschweden, die einen Besuch lohnen. Besonders breit sind die Informationen allerdings nicht angelegt, da jede Menge interessanter Ziele im Buch keinen Platz finden. Für eine erste Orientierungstour wirst du aber ausreichend Inspirationen und Empfehlungen finden. Außerdem bekommst du Hintergrundwissen in unterhaltsamer Weise geliefert, die dir Land und Leute näher zu bringen. Die Vorfreude auf Schweden steigt mit diesem Buch um so mehr. Zur Feinplanung deiner Tour hingegen ist der Reiseführer weniger geeignet, da die regionalen Übernachtungsmöglichkeiten, insbesondere von Campingplätzen ebenfalls eher dünn ausfallen. Wenn du planst, länger in einer bestimmten Region zu bleiben, ist dieser Führer vielleicht nicht ganz der Richtige. 
  • Mit dem Reiseführer gibt es eine Straßenkarte mit Citymaps größerer Städte.
  • Als Ergänzung empfiehlt sich der Reiseführer vom Michael Müller Verlag für mehr Detailinfos.

Zum ausführlichen DuMont Reiseführerverglich Südschweden

2. „Südschweden inklusive Stockholm“ / Reiseführer Michael Müller Verlag

Am liebsten stellst du dir deine Reiseroute individuell zusammen und suchst dafür einen Guide, der dir bei der Planung vor der Tour und unterwegs zuverlässig kein Highlight vorenthält?

  • Der Reiseführer vom Michael Müller Verlag ist von den verglichenen Büchern der Ausführlichste, nicht jedoch der Übersichtlichste. Randvoll mit Informationen, bekommt man ausreichend Anhaltspunkte zu Sehenswürdigkeit und darüber das wichtigste Faktenmaterial. Dies macht es leichter zu entscheiden, ob man ein Ziel ansteuern will, oder lieber links liegen lässt. Eine zusätzliche Entscheidungshilfe bei der Auswahl gibt es aber nicht. Da hilft nur viel Lesen und vergleichen, oder einen weiteren Reiseführer zu Konsultieren wie den DuMont „Schweden der Süden“ /  Marco Polo für Südschweden, oder das Internet zu bemühen.
  • Sehenswürdigkeiten, regionale Wandertipps und lokale Adressen bedienen auch die Anforderungen von Budgetreisenden und Naturliebhabern. Es werden Fakten geliefert und keine Emotionen. Schönschreib- und Träumcontent lesen sich anders. 
  • Stark: mit 43 Karten im Buch, sowie einem herausnehmbaren Faltplan – letzterer etwas dünn und wenig detailliert – findet man sein Ziel.

Zum ausführlichen Individualreiseführervergleich Wolgang Müller

3. „Wohnmobil Tourguide: Die schönsten Routen durch Südschweden“ / Reise Know-how Verlag

Du willst mit Deinen Womo durch Südschweden fahren und bei der Tourplanung lieber auf Nummer sicher gehen und auf bewährte Tipps zurück greifen?

  • Wohnmobil-Kapitäne werden mit dem“Wohnmobil Tourguide“ vom Reise Know-how Verlag in 9 Etappen durch Südschweden geleitet. Kein anderer Führer beschreibt die Fahrroute und die Womo-Stellplatze mit Kurzbeschreibung so detailliert.
  • Deutliche Abstriche sind hingegen bei den Infos vor Ort zu machen. Wer eine Etappe direkt ansteuert, oder in einer Region sich etwas genauer umsehen möchte, braucht einen zusätzlichen Führer.
  • Die Emotionen bleiben dabei etwas auf der Strecke, da sich das Layout nicht auf der Höhe der Zeit präsentiert, die Fotos von unterschiedlicher Qualität sind und die oft langen Texte etwas an Begeisterung für Südschweden vermissen lassen. Als Begleiter im Führerstand dafür um so besser geeignet.

Zum ausführlichen Womo Reiseführervergleich für Südschweden

4. „Südschweden“ / Marco Polo Reiseführer, Mairdumont 

Dir reicht ein grober Überblick über die Higlights in Südschweden, der nicht viel kosten soll?  Mut zu Lücke, ist Teil deiner Urlaubsvorstellung, die der Zufall prägen soll und es für den Rest das Internet gibt?

  • Obwohl der Marco Polo Führer für „Südschweden“ – sowohl vom Format, als auch von der Seitenanzahl – ein schmales Hemd ist, bekommt man kaum mehr Informationen auf so wenig Platz unter. Die Highlights sind gut gewählt und die Destinationen – auch die der Rundreise von der Stange –  gut gewählt. Wer allerdings von der Route abweicht ist auf sich gestellt. Die Lücken sind riesig. Mehr als eine Erwähnung gibt es zu vielen Vorschlägen nicht.
  • Der Reiseführer wird von einer kostenlosen App unterstützt, um vor Ort die Erlebnistouren nachzuvollziehen. Wer schon sein Leben im Smartphone mit sich herum trägt, kann dann auch den Führer als Kindle Version aufs Handy runterladen. Dann wird es noch günstiger.

Zur ausführlichen Rezension des Marco Polos Reiseführers

Straßenkarte Südschweden von Reise Know-how 1:875.000

Jeder der verglichenen Reiseführer hat eine entweder herausnehmbare oder integrierte Straßenkarte. Durch Südschweden bringen euch alle. Da die Papierqualität eher dünn und wenig robust sind, sind sie ziemlich anfällig gegen Risse, Feuchtigkeit. Außerdem ist ihr Detailgrad nicht sehr hoch. Wir hatten die Straßenkarte von Reise Know-how 1:875.000 dabei, recht gute Erfahrungen damit gemacht.

  • Hochreißfest und 100% wasserfest hielt sie zahlreichen Auf- und Zuklappen recht gut stand. Das Kunststoffpapier ist beschreibbar und trotzdem geeignet, darauf sich Notizen zu machen.
  • Ausstattung: – Höhenlinien mit Höhenangaben; – Farbige Höhenschichten; – Klassifiziertes Straßennetz mit Entfernungsangaben; – Sehenswürdigkeiten; – Ausführlicher Ortsindex; – GPS-genau; – Längen- und Breitengrade; – Fünfsprachige Legende (deutsch, englisch, französisch, spanisch, russisch).
  • Format: 70 x 100 cm
  • Diese Karte deckt zusammen mit der Karte ‚Finnland und Nordskandinavien‘ (ISBN: 978-3-8317-7185-1) das gesamte Gebiet Norwegens, Schwedens und Finnlands ab.

 

print