Im Vergleich: Reiseführer „Südschweden inklusive Stockholm“ – Michael Müller Verlag

Der Reiseführer „Südschweden inklusive Stockholm“ vom Michael Müller Verlag ist ein alter Bekannter. Schon ältere Ausgaben waren mit uns im Norden.  Mit dabei dieses Jahr im Urlaub die Auflage von 2017, von der eine Aktualisierung angekündigt ist. Wer mit der alten Ausgabe vertraut ist oder mit anderen Büchern des Verlages, hat keine Eingewöhnungsschwierigkeiten, da das Konzept gleichgeblieben ist, lediglich die Inhalte wurden aktualisiert.

Folgende drei weitere Reiseführerkonzepte haben wir uns für Südschweden ebenfalls angesehen:

  1. „Schweden der Süden“ DuMont Verlag.
  2. „Wohnmobil Tourgide: Die schönsten Routen durch Südschweden“ Reise Know-how Verlag
  3. „Südschweden“ Marco Polo
    Zur  Zusammenfassung der Ergebnisse

Werbung, da uns der Reiseführer für die Rezension vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Soviel Südschweden steckt im Michael Müller Reiseführer

Jeden der Südschweden Reiseführer haben wir nach dem gleichen Merkmalen beurteilt, damit die Vergleichbarkeit leichter fällt.

Erster Eindruck und Gestaltung des Reiseführers: „Infoziegel“

  • Alles beim Alten. Softcover mit viel blau, darauf typische Schwedenanmutungen, an denen ordentlich die Farbsättigung hochgedreht wurde, damit die Bilder noch mehr knallen. Obwohl das Buch fast 500 Seiten stark ist, lässt sich der Reiseführer gut blättern. Dabei ist der Band kaum weniger dicker als der DuMont Reiseführer für Südschweden mit etwas über 300 Seiten.
  • Die Seiten sind randvoll mit Informationen, welche durch Bilder aufgelockert sind – meist zwischen einem und zwei Fotos pro Doppelseite. Die Schrift im Reiseführer ist dabei verhältnismäßig klein. Das Buch will einen Berg an Informationen vermitteln und keinen Raum verschenken.

Gliederung des Michael Müller Reiseführers für Südschweden

  • Wie im DuMont Reiseführer befindet sich hinter der herausklappbaren Titelseite ein Plan von Südschweden mit den Hauptverkehrsadern. Auf der gegenüberliegenden Seite finden wir einen Schnelleinstieg in die Regionen „Skane und Halland“,  „Bohuslän und Dalsland„, „Västergötland und Närke„, „Blekinge und Smaland„, „Östergötland und Sörmland“  und „Stockholm„. Griffmarken helfen, die Seiten schneller zu finden.
  •  Am Anfang sind die obligatorischen „Hintergründe und Infos“ zum „Naturraum Südschweden“, „Anreise“ oder z.B. „Reisepraktisches von A-Z“ zusammengefasst, am Ende des Buches ein kleiner Sprachführer.

Die integrierte Faltkarte – 1:1.000.000 im Reiseführer

  • Die einseitig bedruckte Faltkarte im Maßstab 1:1.000.000 wirkt etwas dünn und somit rissgefährdet. Wasser mag die Karte gar nicht. Der Detailgrad ist mäßig. Wer sich nicht auf das Navi im Auto verlassen möchte, braucht auf jeden Fall eine bessere Übersicht. Es gibt keine Entfernungstabelle. 43 regionale Detailkarten sind Bestandteil des Buches.

Informationsgehalt und Nutzwert des Südschweden Guides 

  • Von all den Reiseführern, die uns in Schweden begleitet haben, liefert „Südschweden inklusive Stockholm“ die meisten Informationen. Der Band geht in die Tiefe, wo andere Mut zur Lücke beweisen. Nicht die Inspiration steht im Vordergrund, sondern breite Wissensvermittlung, das besonders Individualreisende erwarten, die auch abseits der Hauptrouten unterwegs sind. Dabei: Sehenswürdigkeiten, Informationen zu Geschichte, Kultur und Natur. Leider verirrt man sich auch manchmal durch der Vielzahl der Infos.
  • Regional zugeordnete Übersichts- und Stadtpläne, sowie Wanderkarten helfen bei der Orientierung.
  • Während die Informationen zu einem Reiseziel von Ausgabe zu Ausgabe weitergereicht werden, sorgt ein Rechercheteam, um die Aktualisierung, der Adressen der Tourismusinformation, der Verkehrsverbindungen, Übernachtungsmöglichkeiten (auch Campingplätze), Aktivitäten und wo man Essen und Trinken kann.
  • Aus dem Buch haben wir verschiedene Wandervorschläge gemacht, die uns allesamt recht gut gefallen haben. Ein Wanderführer ist er deswegen aber nicht. Hier gibt es spezialisierte Bücher für Schweden zu Fuß oder mit dem Kanu.
  • Best-Offs und durchaus subjektive Empfehlungen wären eine willkommene Orientierungshilfe. Das macht der Dumont Reiseführer besser.

Unser Fazit zum Südschweden Reiseführer vom Michael Müller Verlag

Wer sich im Urlaub gerne treiben lässt, ist mit dem Buch „Südschweden inklusive Stockholm“ aus dem Michael Müller Verlag auf der sicheren Seite. Zur Orientierung und Abschätzung, ob man ein Reiseziel ansteuern soll oder nicht, sind die Reiseinformationen meist ausreichend. Dafür muss man aber jede Menge lesen, da es keine Empfehlungen gibt. Das genussvolle Stöbern und sich inspirieren lassen, können andere Bücher besser. Unterwegs ist das Buch aber eine sichere Bank, auch für Wiederholungsreisende, die obwohl schon häufiger in Schweden unterwegs waren, im Reiseführer immer wieder neue Anregungen erfahren wollen.

  • Format: Broschiert
  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,5 x 19 cm
  • Verlag: Müller, Michael; Auflage: 6 (1. Juni 2017)
  • Preis: 20,90 €
  • Taschenbuch: 496 Seiten
print