Rezept für gefüllte Paprika im Dutch Oven mit Salsiccia und Schicht-Kartoffeln

Wir lieben Schichtfleisch, Kartoffeln und den Geschmack einer rauchigen BBQ-Soße. Außerdem mögen wir die pikanten Salsiccia-Würste aus Italien und gegrillten Paprika. Pimmel-Paprika ist unser Lieblingsgericht, dass sich einfach zubereiten lässt, wunderbar herzhaft schmeckt und eine gute Kombination aus geschichteten Kartoffeln und unkomplizierten Zutaten ist. Woher der Name kommt? Na ja, der Anblick der Salsiccia-Würste in der Paprika – besonders bei aufgesetztem Deckel aktiviert das Kopfkino. Am Ende überzeugt der Geschmack, den die mit Feta- und Hack ummantelte Salsiccia – besonders die mit Fenchel – ist eine Füllung vom Feinsten. Und das Beste: Die Kartoffelbeilage mit rauchiger Tomatensoße braucht keinen Extratopf, sondern wird einfach mitgekocht und darf am Ende mit Brot ausgetunkt werden.

Tipp: In einem Dopf ein vollwertiges Gericht für Vegetarier und Fleischesser kochen.
Auch wenn wir in diesem Rezept nur die Fleischvariante beschreiben, lässt sich ein Teil der Paprika zum Beispiel mit Soja-Hackfleisch und Reis befüllen.

Diese Zutaten brauchst du für fünf gefüllte Pimmel-Paprikas

  • 500 Gramm gemischtes Hackfleisch
  • 1 Packung Bacon  (100 Gramm) – mehr Bacon nach Geschmack
  • 1 Ei
  • 5 große Paprika
  • 3 Zwiebeln
  • Semmelbrösel oder Toast
  • 1/2 Packung Feta
  • vorwiegend festkochende Kartoffeln -> abhängig von der Größe des Topfes/Paprika
  • 5 Salsiccia Würste (wir mögen die mit Fenchel)
  • 1 Dose Pizzatomaten (400 Gramm) oder 1 Tetrapak passierte Tomaten.
  • 180 ml rauchige Barbecue-Sauce (bzw. nach belieben abschmecken).
  • Salz/Pfeffer
  • Paprika-Pulver

Zubereitung der gefüllten Pimmel-Paprika

  • Zunächst die Paprika waschen, den Deckel abschneiden und den grünen Stängel herausschneiden. Besonders schön sieht es aus, wenn die Salsiccia durch die Öffnung des Strunks passt. 🙂
  • Packt die Paprikas in den Dopf, damit ihr ein Gefühl für die Menge für die Verbrauchsmenge an Kartoffeln und Zwiebeln bekommt.
  • Die großen Kartoffeln schälen und in ca. 5 mm breite Scheiben schneiden. Die Menge so abschätzen, dass sie zusammen mit den Zwiebeln den Zwischenraum zwischen Paprika und Dopf ausfüllen.
  • 1 Zwiebel und den Feta in kleine Würfel schneiden. Mit dem Hackfleisch, dem Ei, den Semmelbröseln oder Toast, Salz, Pfeffer und Gewürzen nach Gusto (z.B. Oregano, Petersilie, diverse Wildkräuter) zu einem festen „Teig“ vermischen.
  • Den Dutch Oven einölen und die Paprika reinstellen, in die Mitte die Salsiccia platzieren. Drumherum mit dem Hackfleisch auffüllen. Paprika-Deckel drauf. Upps, wie sieht das denn aus :-)! Wenn ihr Hackfleisch übrig habt, macht einfach Fleischpflanzerl (Buletten) daraus.
  • Zwei Zwiebeln in Ringe schneiden.
  • Jetzt schichten wir um die Paprika die Kartoffeln, die Zwiebeln und den Bacon hochkant, quasi wie beim Schichtfleisch.
  • Die Dosen-Tomaten haben wir püriert oder gleich pürierte Tomaten kaufen. Ca. 180 Ml Barbecue-Sauce hinzufügen und gut vermischen und eventuell nach Geschmack würzen.
  • Die Sauce über Hackfleisch und Paprika Topf schütten. Am Schluss noch mit Paprika und Pfeffer nachwürzen.

Kochdauer

Wir nehmen für die Zubereitung den Ultimate Dutch Oven UDO-14 von Camp Chef, der allerdings nicht mehr im Handel erhältlich ist. Der integrierte „Kamin“ sorgt für eine zusätzliche Verteilung der Hitze von der Mitte. Leider lässt sich für die Kochdauer daher keine genaue Angabe für normale Dutch Ovens machen.

  • Bei der Verteilung Kohle lag etwa bei 2/5 unten, 3/5 oben.
  • Die Kochdauer liegt bei 45 bis 60 Minuten. (Abhängig von der Größe des Dopfes/der Außentemperatur/den Kartoffeln)

Guten Appetit!

print