Polesden Lacey, Denbies Wine Estate und Fischers Fluglärm

Die Grafschaft Surrey südlich von London gelegen hat 1 Millionen Einwohner, was man ihr aber nicht ansieht. Nicht verwunderlich dass man hier gerne lebt, denn die Gegend ist wunderschön und mit dem Zug von und nach London gerade Mal eine Stunde entfernt. Sanfte grüne Hügel, das Herrenhaus von Polesden Lacey und sogar Weinanbau machen einen Stop hier mehr als lohnend. Nach drei Nächten in der Großstadt wollten wir hier durchatmen, Erinnerungen auffrischen und einen alten Freund treffen. Unsere Rechnung ist nicht vollständig aufgegangen, da wir bei der Wahl unseres Campingplatzes nicht die Einflugschneise von London Gattwick einkalkuliert hatten.

Von unserem letzten Stopp in London bis nach Henfold Lakes sind es gerade mal 70 Meilen. Einmal gegen den Uhrzeigersinn um die Stadt herum, dauert die Fahrt wegen des mörderischen Londoner Verkehrs etwas länger, auch weil Autonavis in England oft massive Probleme haben wegen unklarer Hausnummern ihr Ziel zu finden.

Unsere Ausflugsziele/Sehenswürdigkeiten in den Surrey Hills

Campingplatz Henfold Lakes

Henfold Lakes ist ein kleiner und einfacher Campingplatz, der vorwiegend von Anglern besucht wird. Der erste Eindruck: Klasse! Auf einer großen Wiese, eingesäumt von alten Baumriesen, fanden wir hinter einer windgeschützten Hecke einen tollen Platz. Nicht weit entfernt von einem kleinen Bach und malerischen Fischteichen gehörte uns der halbe Platz, in toller Natur, fast alleine. Bis der erste A380 von Emirates über unsere Köpfe donnerte. Ja der Pitch war günstig, die Sanitäranlagen einfach aber okay und die Lage gut. Das alles ist aber wertlos, wenn der Wind die Flugzeuge von der falschen Startbahn im Minutentakt über Henfold Lakes rauschen lässt.

Facilities: Die Sanitäranlagen bestehen aus größeren Dixiehütten für jeweils Duschen und Toiletten. Abgespült wird unter freiem Himmel, was bei Regen gewiss eine feuchte Gaudi wird. Strom gibt es nur über ein langes Kabel in Rezeptionsnähe. WLAN ist kostenpflichtig und teuer. Es gibt eine Imbisbude mit dem vertrauenserweckenden Namen „Mums Kitchen“, der wir aber lieber das Vertrauen entzogen haben und ein Büdchen mit Angelbedarf.

Wir würden den Campingplatz fast eine zweite Chance geben. Vielleicht fühlen wir uns beim nächsten Mal ja nicht so gestört, denn es ist hier schön, was alle genießen werden, die beim Thema Komfort einige Abstriche machen können. Der Neubau des Henfold Lakes Cafe ist dann hoffentlich auch abgeschlossen.

Adresse Henfold Lakes
Henfold Ln, Beare Green,

Dorking RH5 4RW
Telefon: +44 1306 883346
Website Henfold Lakes

Denbies Wine Estate

Tony unser Freund aus England hat uns am Campingplatz abgeholt. Nach einer kurzen Lagebesprechung beschlossen wir erst bei Denbies Vineyard zu stoppen, was praktisch auf dem Weg liegt. Es ist Englands größtes Weingut und wunderschön in den Surrey Hills gelegen. Verwunderlich, dass Denbies Weinreben erst 1986 gepflanzt wurden und der Retro-Charme des Gebäudes entgegen dem traditionsreichen England eigentlich eine hübsche Kulisse aus den 80ern ist, die aber durchaus in die Landschaft passt. Den 300.000 Besuchern wird ein 360° Kino, eine Kunstgalerie, Vortragssaal, zwei Restaurants und ein Laden geboten.

Das es kein Fusel ist, der hier auf den Kreidehügeln wächst, wurde 2010 bewiesen, wo der Denbies Chalk Ridge Rosé den IWC International Gold Award gewann und sich damit gegen mehr als 360 Mitbewerber aus 21 Ländern durchsetzte. 65 Prozent des Weins von Denbies werden im Besucherzentrum verkauft, der Rest wird über Supermärkte, Großhändler und den Versandhandel distribuiert.

Auf eine Führung haben wir verzichtet, sind aber die kleine Teerstraße hinauf zum Wald gegangen, von wo man einen schönen Blick auf das Gelände genießen kann.

Adresse Denbies Wine Estate

London Rd,
Dorking RH5 6AA
Telefon: +44 1306 876616

Website Denbies Wine Estate

Polesden Lacey

Das Herrenhaus Polesden Lacey zählt zu den bekannteste Anwesen in England und populärsten Sehenswürdigkeiten des National Trust. Es war die Heimat der berühmten Gastgeberin Mrs. Greville, die das Königtum und die Berühmtheiten ihrer Zeit unterhielt. Umgeben von einem großen Park vermittelt Polesden Lacey noch heute einen guten Eindruck über das Edwardinische Zeitalter und dem Luxus der High Socienty. Hier waren sie alle zu Gast. König George VI. und Königin Elisabeth waren regelmäßige Besucher, die sogar ihre Flitterwochen in Polesden als Herzog und Herzogin von York verbrachten.

Landhaus und Garten sind ein Gesamtkunstwerk, in dem es sich wunderbar schlendern und den Tag genießen lässt. Wunderbar: einfach auf einen der Liegestühle im Park liegen und den Blick über die Surrey Hills schweifen lassen. Besonders schön: Der Bauern- und Gemüsegarten.  Überbordend: Der Goldene Salon. Bizarr: der Hundefriedhof von Mrs. Greville.

Im Selbstbedienungsrestaurant in den alten Ställen wird traditionelle Englische Küche serviert (schmeckt besser als ihr Ruf!).

National Trust Touring Pass

Es empfiehlt sich der Kauf eines National Trust Touring Passes, der für sieben oder 14 Tage alle Besuche der National Trust Sehenswürdigkeiten ermöglicht. Schon nach wenigen Besuchen hat sich die Investition ausgezahlt!

Zu unserem Beitrag über unseren Besuch in Polesden Lacey

Polesden Lacey

Polesden Road,
Great Bookham RH5 6BD
Telefon: +44 1372 452048
Website des National Trust von Polesden Lacey

print