Unsere Messehighlights der Outdoor-Show 2018

Hurra, draussen war auf der Outdoor Show in Friedrichshafen, der weltweiten Leitmesse der Outdoor-Branche. Wir haben neuen Trends nachgespürt und Hersteller besucht, deren Produkte wir spannend finden. Dafür sind wir bereits am Samstag angereist.

Die Outdoor Show 2018 fand in diesem Jahr zum 25. und letzten mal am Bodensee statt, da sie nach einem Votum der Mitglieder der European Outdoor Group (EOG) ab 2019 in München durchgeführt wird.

Baumzelte von Tentsile

Den Messeestand von Tentsile haben wir erfreulicherweise in Halle B3-505 gefunden. Schon vor einer Weile bin ich bei einer Recherche auf das faszinierende Hängezeltkonzept von Tentsile aus UK gestoßen. Endlich konnten wir das Zelt aus der Nähe sehen und ausprobieren.

Die Schlaffläche hängt an „Slaglines“, die zwischen drei Bäumen gespannt werden. Mit Mückenschutz und Dach kann man sich einen Platz mit Ausblick suchen und untergrundunabhänig übernachten. Das Konzept ist spannend und vermutlich etwas für Romantiker. Das Stingray Connect ist für zwei Personen und fanden wir am interessantesten  Herstellerwebsite

Osprey Kestrel 48

Auf den Besuch des Osprey-Standes haben wir uns gefreut, da wir bereits den Osprey Tropos 32 und den „Transporter 90“ fürs Gepäck nutzen. Auf der Outdoor-Show hab ich einen Tragetest mit 20 Kg des Osprey Kestrel 48 gemacht und war erstaunt, wie gut das Gewicht auf der Hüfte liegt und der Trekkingrucksack sich dem Rücken anpasst (Rückenplatte mit Schaumrillen). Der Kestrel wiegt 1,67 KG. Die Rucksackwahl wäre gelöst, jetzt braucht es nur noch einen Plan für die Mehrtagestour ;-). Zur Herstellerwebsite

Yellow-Submarine-Zelt von  von Fieldcandy

Sie sind echte Hingucker die Zelte von Fieldcandy und eher was fürs Festival oder einen starken Auftritt, als für eine Wanderung im Fjell. Trotzdem haben wir uns in das Modell „Yellow Submarine“ verliebt, was so wunderbar „krachert“ alle Blicke auf sich zieht. Die Qualität des Polyesterzelts sieht insgesamt nicht schlecht aus. Eine spezielle UV-Print-Technologie soll gegen das Verbleichen schützen. Der funky British Outdoor Gear Hersteller hat noch anderes cooles Zeugs im Angebot, z.B. Melonen-Tarps oder Käsekissen. Zur Herstellerwebsite

Stanley Thermoskannen 2.0

Thermoskannen des US-Herstellers Stanley kennt man durch ihr sperriges Design, der grünen Hammerschlagfarbe und dem Retrocharme. Auch wenn die Thermoskannen mittlerweile in China gefertigt werden, steht Stanley für Qualität und lange Isolierdauer. Auf der Messe haben wir aber entdeckt, dass die Marke sein Branding geändert hat. Das Logo wird um einen geflügelter Bär mit Krone ergänzt. Außerdem wird die klassische Produktlinie durch Kannen in cleanem schwarz oder weiß ergänzt, die uns sehr gut gefallen haben. Zur Herstellerwebsite

Eldris Morakniv

Neu ist das Eldris von Mora nicht mehr. Bereits seit etwa zwei Jahren ist das kleine Messer mit seiner kurzen Klinge auf dem Markt und hat Freunde gefunden, zu denen wir uns jetzt auch zählen. Das Eldris mit seiner knapp 6 cm langen Klinge liegt sehr gut in der Hand und ist sauscharf, wie man es von Mora gewohnt ist. Mit einem Band kann man es als Neck Knife um den Hals tragen und mit dem Daumen gut Druck auf die 2 mm breite Klinge legen. Kommt auf die Wunschliste. Zur Herstellerwebsite

Der überarbeitete Jetboil flash

Bislang haben wir eher die Kocher von Primus beachtet, als die Produkte von Jetboil. Auf der Messe sind wir auf überarbeiteten Jetboil flash aufmerksam geworden, der ein Liter Wasser nun in 100 Sekunden zum Kochen bringt. Das mittels effektiven Wärmetauschern optimierte Kocherkonzept wird mittlerweile auch von den Brennern von Primus übernommen, da sie so effektiv sind. Toll an der Messe ist, dass Jetboil sogar den Entwickler für Rückfragen mit nach Deutschland geholt hat. Für eine schnelle Mahlzeit top, aber der Trend geht eh zum zweit oder Drittkocher. Zur Herstellerwebsite

Kupilka Outdoor Dishware

Es sind besonders die Tassen von Kupilka, die wir interessant finden. Produziert aus einer Mischung aus Holz und Kunststoff sind sie ein nachhaltiges Geschirr mit einer super vielseitigen Verwendung. Das sehr angenehme Material absorbiert die Hitze von heißen Inhalten und schützt so vor Verbrennungen. Am Ende ihrer Lebensdauer können die Produkte recycelt, zur Wärmeenergie verbrannt oder zur Wiederverwendung an den Hersteller zurückgegeben werden. Zur Herstellerwebsite

Ecco Messestand

Zugegeben, die Schuhe von Ecco hatten wir bislang nicht wirklich auf der Agenda, aber der Knaller Messestand hat es geschafft, dass wir uns näher mit einem der weltweit größten Schuhhandelsunternehmen aus Dänemark auseinandergesetzt haben. Nachdem wir uns erfolgreich einem Wissenstest über Leder unterzogen haben, durfte sich Gitta aus vielen Taschenmustern eine Modell heraussuchen, dazu das passende Leder, Riemen und sich mit Hilfe einer professionellen Näherin eine individuelle Ecco-Tasche schneidern lassen. Wir haben nur Wow! gesagt und Ecco im Gegenzug unsere volle Aufmerksamkeit geschenkt. Die Tasche ist super und an das dänische Schuhdesign kann man sich irgendwie auch gewöhnen.

 

print