Rezept für geiles Rinder-Gulasch aus dem Dutch Oven

Gulasch ist ein Klassiker, der eigentlich immer schmeckt. Mittags, Abends und um Mitternacht. Du kannst Gulasch mit Kartoffeln, Nudeln oder Spätzle servieren und am Ende die Soße mit Brot auftunken. Gulasch aus dem Dutch Oven ist besonders lecker. Es köchelt einfach vor sich hin, bis die Kohlen ihre Kraft verlieren. Je länger, je besser. Am Ende sollte das Fleisch sich butterzart beißen. Außerdem ist Gulasch kein kompliziertes Gericht, sogar super-einfach zuzubereiten. Es ist keine Illusion, im Dopf zubereitet ist es besonders gut! Hier ist unser Familienrezept, was einfach zubereitet und saulecker ist.

Zutaten für ein Rindergulasch für fünf bis sechs Personen

  • 1 kg Rindergulasch
  • 500 g Zwiebeln (Daumenregel: Die Zwiebeln machen etwa die Hälfte des Fleisches aus)
  • 2-3 Paprika
  • 2 mehlig kochende Kartoffeln
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 600 g Passierte Tomaten
  • Gewürze (Paprika, Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran, Oregano)
  • Zwei bis drei Esslöffel Aiwar – entscheidet wie scharf er sein soll / alternativ 3 Priesen Cayennepfeffer

Wir finden, dass es keinen Wein, Wachholder oder Pilze für ein gutes Gulasch braucht. Könnt ihr natürlich selbst entscheiden. Wenn ihr gutes Fleisch und die unsere Grundzutaten verwendet, braucht ihr eigentlich nicht mehr.

Schritt für Schritt Anleitung für Rindergulasch

Hier seht ihr die feinen Zutaten, die wir fürs Gulasch brauchen:

Schneiden und Anbraten

Zuerst ein hocherhitzbares Öl in den Dutch Oven geben und die Zwiebeln schön anbraten. Dann die Zwiebeln wieder raus nehmen und nur das Fleisch anbraten. Würzen mit Pfeffer und Salz. Wenn das Fleisch schön angebraten ist, könnt ihr die Zwiebeln wieder dazu geben.

Das Rote kommt: Paprika und Tomaten

Jetzt schneiden wie die Paprika in mundgerechte Stücke und geben sie dazu. Anschließend kommt die Gemüsebrühe und die passierten Tomaten. Zum Schluss würzen wir das Ganze mit den Gewürzen, je nach Gusto.

Kartoffeln für die Sämigkeit, Kochen und genießen

Das Gulasch sollte mindestens 1 – 1 1/2h köcheln, so lange bis das Fleisch schön zart ist.  Ich verteile die Kohle meist zu 50/50 oben unten. Es reicht, wenn es schön und anhaltend blubbert. Verwendet haben wir übrigens den Barbecook Dutch Oven 3 Liter.

Tipp: Wenn ihr jetzt noch zwei mehligkochende Kartoffeln dazu gebt, wird die Soße schön sämig.

Als Beilagen hatten wir diesmal ganz klassisch Kartoffeln gekocht und grünen Spargel in der Pfanne mit Knoblauch angebraten. Hhmm lecker.

Guten Appetit!

print