Morgenfrühstück am Aussichtsturm Ratzinger Höhe (Chiemgau)

Sind wir Frühaufsteher? Jein. Wir sind’s geworden, weil der Alltag uns dazu gemacht hat. Wenn jeden Tag zur gleichen Zeit der Wecker läutet, wacht man meistens wenige Minuten davor von alleine auf. Dann unser Hund. Der bringt Qualität in die Morgen- und Abendstunde. Gitta und ich nutzen die Zeit durchzuatmen und dies und das zu besprechen.

Die Idee, den Morgen mal wieder zu etwas Besonderem zu machen, hatte ich durch Julias Blog lilalummerland und ihre Blogparade „Wie ich zum Frühaufsteher wurde“. Irgendwann, Mitte der Woche, habe ich Gitta dann zum ersten Mal darauf angesprochen, ob sie Lust hat, am Samstagmorgen beim Aussichtsturm Ratzinger Höhe zu frühstücken. Der Ort liegt im Chiemgau, von wo man einen phantastischen Blick auf die Kampenwand und den Chiemsee hat. Ich glaube, ich habe keine Antwort erhalten.

Am Freitag hab ich’s dann nochmal zur Sprache gebracht. Es war am Abend, kurz vor unserer letzten Gassirunde. Gitta hatte eigentlich keinen Bock, zumal ich weder mit keinem Wetterbericht aufwarten konnte und sie mehr Lust auf ausschlafen hatte. Wenigstens einmal die Woche, wobei Ausschlafen bei uns meist spätestens um 8:00 Uhr endet. Wir können es vielleicht noch eine halbe Stunde herauszögern, aber nur wenn wir uns schlafend stellen, da Pelle still vor dem Bett sitzt und auf den kleinsten Lidschlag achtet, um uns endlich begrüßen zu können. Danach geht’s mit Strubbelhaaren und verpennt mit Pelle raus.

Mein stichhaltigstes Argument war am Ende, dass wir das in der Ortschaft „Antwort“ bestellte Dirndl bei Trachten Brückner abholen könnten. Damit habe ich sie geknackt, obwohl wir den Wecker auf 6.00 stellen müssen. Fahrzeit etwa eine Stunde, um 7:45 knapp vor Sonnenaufgang am Ziel bei Rimsting zu sein.

Scheiß früher Vogel

Dass man früh aufsteht merkt man daran, wenn einem Radiowecker und  Bayern 2 mit Volksmusik wecken. Das ist starke Kost, besonders weil’s stockdunkel ist und man noch immer keine Ahnung vom Wetter hat. Selbst Pelle schien überrumpelt.

Schnell war der Kühlschrank ausgeräumt. Statt auf den Esstisch wandert einfach alles in einen Korb, plus warmer Decken und einer Thermoskanne Tee.

Dass es das Wetter gut mit uns meint, haben wir schnell gemerkt, als wir am Irschenberg im ersten Morgenlicht die nahen Berge sehen. Weiter, Blick zur Uhr. Schaffen wir es rechtzeitig? Es wird immer heller. Ja, wobei wir die letzten 400 Meter fast gelaufen sind. Aber es war knapp, denn just als wir die Aussichtsplattform des Holzturms erklommen haben, bricht die Sonne hinter den Bergen hervor.

Es ist leise hier oben. Ein paar Krähen machen auf sich aufmerksam. Wir verhalten still. Das Panorama der Berge liegt vor uns. In den niedrigeren Bachtälern liegt teilweise noch der Morgennebel. Wir sind alleine. Der Moment gehört uns, und auch der Nächste und auch der Übernächste.

Die Sonne steigt schnell nach oben. Auch wenn ihre Strahlen noch nicht recht wärmen können, freuen wir uns, weil wir nicht im Bett geblieben sind, weil wir wussten warum, und dafür belohnt wurden.

Wenn das Bett nicht so schön warm und der Schweinehund nicht immer so groß wäre. Wir genießen die frühen Runden mit dem Hund (meistens zumindest), da die ersten Augenblicke des Tages ganz Besondere sind. Zumindest wenn man Ort und Zeit flexibler handhaben kann.

Unser Frühstück essen wir dann unter dem Turm auf der Brotzeitbank. Obwohl schon zu hell, haben wir trotzdem die mitgebrachte Laterne angezündet. Wären wir gerne jetzt woanders? Natürlich nicht! Wir trinken den wärmenden Tee und schmieren uns Brote.

Bevor wir zu Trachten Brückner weiter fahren, steigen wir noch mal auf die Plattform. Hat sich gelohnt. Danke Julia!

Wandervorschlag und Orientierungshilfe

Alpenpanorama mit Chiemseeglitzern und Mammut

Chiemgau Erlebnis-Wanderung die es allen recht macht: Von Rimsting auf die Ratzinger Höhe.  7 Kilometer Genuss mit schönen Ausblicken.

Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportieren
ERLEBNIS WANDERUNG AUF DIE RATZINGER HÖHER

Karte wird geladen - bitte warten...

| | km | | /km | +m -m (netto: m) | GPX-Datei herunterladen GPX-Datei herunterladen
PARKPLATZ: 47.878793, 12.334428
MAMMUT: 47.876390, 12.329643
PLATZ DER RUHE: 47.874281, 12.315438
WASSEREXPERIEMNTE: 47.876505, 12.330158
GASTHOF WEINGARTEN: 47.873698, 12.306576
RATZINGER HÖHE: 47.876519, 12.304130
LEHRBIENENSTAND: 47.877628, 12.304902
AUSSICHTSTTUM: 47.867511, 12.293301
print