Isar-Rundwanderung: Einmal um die Freisinger-Isarbrücken

(Wanderung 5,5 Kilometer) Vor einiger Zeit habe ich das Fotoalbum meines Vaters durchgeblättert. Es stammt von 1954 und zeigt viele Bilder aus Freising und einige von der Isar. Mit unserem Besuch gehen wir auch auf Spurensuche, oder nach einem Gefühl. Die Liebe zum Isarflimmern liegt wohl in den Genen. Die Isar Rundwanderung ist kürzer und einfach. Wir haben die Tour als „Starter“ für unseren Besuch in Freising genutzt. Ihr könnt sie allein oder in Verbindung mit dem Altstadtspaziergung gehen.

Freising erleben #2: Diese Tour kann übrigens ausgezeichnet mit unserer Freisinger Stadtwanderung verbunden werden.

Das erwartet euch auf der Isarwanderung bei Freising

  • Der Verlauf der Isar ist gerade, die Vegetation des Waldes reicht teils bis an das Ufer. Wir haben die Tour im Herbst mit Freunden recht genossen, da wir viele Blicke auf den glitzernden Fluss werfen konnten. Manchmal will man nur mal Nebeneinander gehen können und ratschen.
  • Die Wege sind unkompliziert. Aber wollen wir das die ganze Strecke? Auf der Ostseite der Isar nutzen wir den Uferpfad, der wilder ist und am Ende das Überqueren eines Bachs auf Steinen erfordert. Bei Regen diesen Weg evtl. vermeiden und den breiteren Waldweg nehmen.
  • An der Isar gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Das lässt sich aber leicht ändern, indem ihr einfach die Tour in die Stadt verlängert.
  • Zur Isar sind es von S-Bahn und Parkplatz nur ein Katzensprung.

Mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln nach Freising

Anfahrt mit der S-Bahn: Vom Hauptbahnhof München geht’s mit der S1 in 41 Minuten zum Bahnhof nach Freising. Mit dem Regionalexpress schafft man es in 24 Minuten. Zur Isar geht’s über den Parkplatz (P+R) auf der Fahrtseite rechts (Osten).

Anfahrt mit dem Auto: Über die Autobahn A9 und die A92 dauert es bei Idealbedingungen von Schwabing Freimann bis zum P+R am Bahnhof etwa 30 Minuten. Die Ausfahrt Freising Mitte nehmen. Über Freising Lerchenfeld zur Isarbrücke, auf der Luitpoldbrücke die Isar kreuzen. Der Beschilderung folgen. Link zu Google Maps.

Losgewandert: Gleich an die Isar flussaufwärts

  • S-Bahnfahrer verlassen die Anlage in Fahrtrichtung rechts (Osten). Über das P+R Areal geht’s nach Süden, wo sich am östlichen Ende ein Durchschlupf zum Fußweg und weiter ein Durchgang hinauf zum Isar Damm befindet. Da uns der Damm für unsere Wanderung zu fade ist, nutzen wird den Fußweg, der nur wenige Meter weiter südlich hinunter zum Isarufer führt. Endlich sehen wir den Fluss. Servus Isar! Der Weg ist breit genug, um als kleine Wandergruppe paarweise nach Süden zu wandern. Wo sich die Gelegenheit ergibt, schauen wir an einer Kiesbank nach dem Rechten.
    1,5 Kilometer spazieren wir bis zur Isarbrücke der südlichen Umgehungsstraße. Über Treppenstufen ein kleines Stückchen im Westen gelangen wir zum Brückenkörper hinauf und auf dem Fußgängerstreifen auf die gegenüberliegende Uferseite.

Schade: Durch die Regulierung der Isar führt die Isar seit fast einem Jahrhundert im Bereich von Freising nur noch eine geringe Restmenge an Wasser. Die Hauptmenge des Wassers fließt im Mittleren Isar-Kanal parallel zur Isar, um sieben Wasserkraftwerke zu betreiben.

Freising- und Isarflimmern dokumentiert seit 1954

Lange lebte mein Vater in der Dr.- von-Daller-Straße. Nahe der Isar dokumentierte er sein Leben, in Freising und an der Isar. Ein paar Meter in die Stadt. Zur Isar war’s nicht weit. Seine Kiesbank lag nahe der Luitpoldanlage.

  • Zur Korbiniansbrücke sind es weitere 700 Meter. Der Weg führt eindeutig am Fluss entlang. Wer unterwegs nirgendwo gerastet hat, kann das hier auf einen der Bänke tun. Durch die Äste der Ausladenden Uferbäume sehen wir den Domberg mit seinen zwei wuchtigen Türmen.

Korbiniansbrücke bei Freising

Die Korbiniansbrücke ist nach dem heiligen Korbinian, dem ersten Bischof von Freising benannt. Es wird angenommen, dass an gleicher Stelle schon seit dem 8. Jahrhundert die Isarquerung möglich war. 1642 wurde die Brücke abgebrannt, um den Schweden gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges den Einzug in die Stadt zu vereiteln. Der heutige Bau wurde in seiner Form 1893 eröffnet.  Um in den letzten Tagen des zweiten Weltkrieges den Vormarsch der Amerikaner zu behindern, wurde sie von der SS am 29.4.1945 gesprengt. 1948 wieder aufgebaut, hat die Zerstörung nur Ärger für die Zivilbevölkerung gebracht. Sieben Heiligenstatuen unterstreichen, dass Freising auch eine geistliche Domstadt ist

Mein Vater fotografierte 1954 vom mittleren Brückenbogen in die Stadt. Die Böschung war kaum bewachsen und der Blick auf den Domberg frei.

Von hier weiter in die Altstadt oder zurück zum Ausgangspunkt wandern?

  • Zurück zum Ausgangspunkt geht es 600 Meter auf dem Uferdamm links der Brücke. Lasst euch die Sonne ins Gesicht scheinen.
  • Um in die Altstadt zu gelangen, folgen wir der Straße, die von der Brücke kerzengerade nach Osten führt, um dort nach 150 Metern die Bahnlinie zu unterqueren.

Wanderkarte Isar bei Freising

Übersicht weiterer Isar-Wanderungen

Wir sind von München bis Lenggries in 17  nachmittagsverträglichen Touren gewandert. Ihr könnt die Wanderungen als Rundwanderungen gehen, oder in eine Richtung. Lernt die Isar in all ihren Facetten kennen, zwischen Landshut und Lenggries!