Bayerischer Wald: Kleine Auszeit im Adventure Camp Schnitzmühle

Im Bayerischen Wald bei Viechtach gibt es einen Platz, der wie geschaffen ist, sich mal eine kleine Auszeit zu nehmen: das Adventurecamp Schnitzmühle. Am Ufer des Schwarzen Regen finden alltagsgenervte Großstädter, Familien und wir, viel Freiraum für allerhand pfundige Outdoorerlebnisse. Wir waren erst neulich wieder am Schwarzen Regen, mit guten Freuden, weil es zu Mehreren noch mehr Spaß macht. Von München zur Schnitzmühle sind es ca. 180 Kilometer und 2 Stunden zu fahren. Unser Plan: Freitag nach der Arbeit geht’s los. Gitta und die Kinder holen mich von der Arbeit ab.

Das Konzept der Schnitzmühle ist clever.
10 Gründe sich hier wohl zu fühlen:

  1. Nenne deinen Campingplatz Adventurcamp, dann fängt das Kopfkino schon an zu laufen.
  2. Verbanne die Dauercamper in einen hinteren Winkel, wo sie unter sich sind und sie den Adventurecamp-Eindruck nicht stören.
  3. Lass mal alle Fünfe gerade sein. Nicht überregulieren, laufen lassen.
    .

    Ankunft Schnitzmühle am Freitag, 19.45 Uhr

    Die Anfahrt hat länger gedauert. Zähfliessender Verkehr. Übel. Endlich da. Unser Platz liegt am Fluss. Wow! Wir bauen mit unseren Kids das Zelt auf, danach springen sie ins Wasser. Corla und Peter kommen mit Johann mit ihren Wohnmobil. Wir bauen eine kleine Wagenburg. Das Wetter ist warm. Ich schmeiße unseren Esbit Klappgrill an und hauen ein paar Würstchen drauf. Salat haben wir mitgebracht. Yammie.

  4. Parzellen braucht es nicht, das ist was für die Dauercamper, die gerne ihre Gartenzwerge frisieren.
  5. Gib den Leuten Feuer! Wahnsinnig wichtig! Mietbare Feuertrommeln mit einer Schubkarre Holz machen das Beisammensein erst richtig stimmungsvoll.
  6. Biete den Campingverweigerern eine Alternative. Lodges, Hotel, Mietwohnwägen, Wellnesspavillion und ein Restaurant machen das Abenteuer auch für Zartbeseitete zu einem Vergnügen.
    .

    Samstag, 5:30 Uhr – 9:00 Uhr

    So richtig gut habe ich trotz unserer neuen Thermarest nicht geschlafen. Das hat Pelle gemerkt, unser Cockerpoo und für etwas Bewegung gesorgt. Gitta und ich sind aufgestanden, sind zum Waschhäuschen gegangen und mit Pelle nebenbei am morgendlichen Regen vorbeigeschlürft, der wunderbar im Morgenlicht lag.
    Danach hauen wir uns noch mal kurz aufs Ohr. Mittlerweile ist auch Sabine gekommen, sie stellt ihr Zelt in unseren Kreis. Wir holen Semmeln, stellen die Tische zu einer langen Tafel auf und Frühstücken in der Morgensonne. Die Truppe wächst: Max, Tanja und ihre Kinder haben es sich über Nacht in einem Wohnwagen bequem gemacht. Wir treffen sie nach dem Frühstück. Peter und ich fahren nach Viechtach und holen uns in der Metzgerei Halsgrat für unser Abendessen.

  7. Der Camping-Shop, in dem es neben Semmeln am Morgen, Bier,  Marmelade, Informationen auch ausgesuchten Outdoor Schnickschnack zu kaufen gibt.
  8. Mach die Umgebung zu deinem Verbündeten. Ob bayerischer Wald oder Bayerisch Kanada, die Gegend ist einfach super! In Zusammenarbeit mit Kanuverleihern und anderen Anbietern wird es niemandem langweilig. Am Campingplatz vorbei führt auch die Waldbahn, auf der man stündlich im Triebwagen nach Viechtach oder Gotteszell fahren kann.
    .

    Samstagnachmittag: Mit dem Kanu von Gumpenried den Regen hinunter

    Wir klemmen unsere Boote unter den Arm und machen uns zur nur wenige Meter entfernten Haltestelle der Waldbahn auf. Danach geht’s mit unseren Schlauchkajaks von Gumpenried den Regen hinunter. Lest hier über unsere Paddeltour den Schwarzen Regen hinunter …

  9. Würze dein Adventurcamp mit Kopfkino Accessoires. Riesige Findlinge zu einem Lagerfeuer Stonehenge aufgestellt, die Bongo-Bar, die schilfbedeckte Hütte auf Sandbett mit Beachvolleyball Platz oder das Indianer-Tipi.
  10. Lahmes WLAN: Surfen ist silber, digitales Detoxing gold.

Abhängen am Spätnachmittag, Schichtfleisch und Lagerfeuer

Wir hängen am Zelt ab, während die Kinder mit den Booten noch auf dem Regen paddeln. Max hat Luftwürste gekauft. Eine Attraktion. Während die Briketts langsam durchglühen machen Gitta und ich uns ans Schichtfleisch. Wir schlichten das Fleisch in den schräggestellten Dutch Oven. 1,45 h späten haben wir den Halsgrat butterweich gekocht.  Wie wir das mit dem Schichtfleisch genau gemacht haben, erfahrt ihr hier.
Gemeinsam lassen wir vor der Feuerschale den Abend ausklingen. Die Luft macht müüde.

Sonntag, 7:20 mit Regen und Abreise

Bei mir reichen wenige Tropfen auf die Zeltbahn um mich aus den Schlaf aufzuwecken. In den frühen Morgenstunden aufgestanden und noch ein paar Sachen von der Wäscheleine geräumt. Wer hätte, geglaubt, dass sich das Wetter so schnell ändert. Am Vorabend hatte man noch die Sterne gesehen. Wir frühstücken unter dem Vordach des Wohnmobils. Als es kurz aufreißt, rakeln wir die Plane des Zeltes ab und unterstützten so die Trocknung.

Der ganze Zeltplatz scheint sich zu verabschieden. Trocken packen wir unser Zelt ein. Servus Schnitzmühle, wir kommen wieder!

Adresse

Adventure Camp Schnitzmühle
Schnitzmühle 1
94234 Viechtach / Bayerischer Wald
Tel.  09942 / 94 81-0
Fax: 09942 / 94 81-70
Website

Kleine Orientierungshilfe

Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportieren
Adventurecamp Schnitzmühle

Karte wird geladen - bitte warten...

Adventurecamp Schnitzmühle: 49.068300, 12.913600
print