Kartoffelgratin mit Brennessel und Parmesankruste auf italienische Art

Ihr meint zu wissen, wie ein gutes Gratin zu schmecken hat? Dann lasst euch mal überraschen, denn dieses Rezept hat neben Parmesan noch eine „geheime“ Zutat, die auf italienisch Ortica heißt und die wir als Brennnessel kennen. Ihr habt bislang schlechte Erfahrungen mit Brennnesseln gemacht und wollt sie besser nicht anlangen? Zeit Eure Meinung zu ändern, denn die „Ortica“ wachsen fast überall, schmecken würzig und wie ich finde, besser als langweiliger Spinat. Mit einem Trick sind sie auch ganz leicht ohne Schmerzen zu pflücken. Nehmt einfach eine Plastiktüte, greift hinein und pflückt die Blätter ab, die dann in der umgedrehten Tüte bleiben. Natürlich kann man für ein Gratin auch Emmentaler nehmen, aber mit einem würzigen Parmesan kann er nicht konkurieren, was man auch schnell am Preis bemerkt. Alles zusammen?  Probiert es.

Ich habe einen 3 Liter Dutch Oven verwendet, der gerade so gepasst hat.

Diese Zutaten braucht ihr

  • 2 kg mehlige oder vorwiegend festkochende Kartoffeln (wir verwenden lieber mehlige)
  • etwa 2 volle Hände Brennnesseln
  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 100 g Schinkenspeck
  • 500 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 180 g Parmesan Käse
  • Salzen und Pfeffern nach Geschmack
  • Muskat-Nuss

So gelingt das Rezept

  • Heizt schon mal langsam die Brickets an.
  • Währenddessen die Brennesseln waschen – nur mit der Plastiktüte berühren. Auch wenn durch das reinigen die Brennnessel kaum mehr schmerzt, zur Sicherheit mit einem Nudelholz noch mal darüber walzen. Jetzt die nicht brennende Nessel kleinhacken.
  • Die Kartoffeln am Besten mit einem Hobel in schmale Scheiben schneiden und die Zwiebeln würfeln
  • Zwiebeln, Kartoffeln und Brennesseln in einer Schale schön vermengen. Brennen sollte dabei nichts mehr.
  • Wenn die Brickets gleichmäßig glühen, den Schinken in den Dopf geben und anbräunen. Danach den Dutch Oven wieder vom Feuer nehmen und die vermengten Zwiebeln, Brennesseln und Kartoffeln in Portionen in den Dopf geben und dabei Salzen und Pfeffern. Danach alles noch mal Vermischen, dass der Speck nicht nur am Boden zu finden ist. Schon mal 50 Gramm Parmesan-Käse untermischen.
  • Die Sahne in eine Schale geben und weitere 200 ml Vollmilch dazu geben.  Etwas Muskatnuss hineinreiben. Ebenfalls etwas Salzen und Pfeffern, danach die Flüssigkeit über die Kartoffeln geben. Die Sahne-Milch-Soße sollte knapp unter den ersten Kartoffelscheiben aufhören.
  • Verteilt die Brickets 3/4 oben, 1/4 unten. Beobachtet ob die Soße kocht. Dauert es zu lange, beginnt nicht zu kochen, doch noch ein paar Brickets nachlegen. Meist wird der Fehler gemacht, dass mit zu viel Unterhitze das Gratin am Topfboden anbrennt. Oberhitze ist zwar meist nicht so unmittelbar, aber besser zu kontrollieren.
  • Nach 60 Minuten den Parmessan über die Kartoffeln streuen. Die Brickets unten nahezu wegnehmen und auf den Deckel umverteilen, den mit starker Oberhitze den Parmesan etwa 15 Minuten schmelzen oder bis ihr zufrieden seit.

Guten Appetit!

print